So hat sich Papa.Weerke verändert

Über Johnnys Papablog bin ich auf die Blogparade von 2Kindchaos gestolpert. Ich hatte eh schon länger lose Gedanken und Notizen zu einem ähnlichen Text im Kopf. Aber wie so oft im Blog, bleiben Texte erstmal liegen. Versiegen oft. Werden aber manchmal durch externe Einflüsse gepusht.

Schreibfaulheit

Da wären wir auch schon bei meinem ersten Punkt. Früher haben meine Frau und ich (also wirklich früher, als ich noch Freundin geschrieben hätte) abends nebeneinander auf dem Sofa und auf dem Schoss ein Laptop. Ich hab wie wild Blogtexte eingetippt und an den Themes gefeilt. Ich liebe das schreiben. Heute noch genauso, wie früher.

Und trotzdem ist es weniger geworden. Ich habe Blogdomains gekündigt und die Frequenz deutlich nach unten gefahren. Die meisten Texte schreibe ich am Smartphone. So wie diesen hier, während unser Kleiner zwischen uns Mittagsschlaf hält. Textideen gehen mir nie aus. In Evernote pflege ich eine immer länger werdende Liste mit Projekt/Blog-Ideen.  Read more