Das kranke Kind – Darauf bereitet dich auch keiner vor

Es gibt so viel Lektüre für Eltern und auch speziell für Väter. Ratgeber, Geschichten und was sonst noch alles. Das ist einiges Tolles dabei. Diese Texte sind deshalb so toll, weil sie nicht nur über die unglaublich schönen Augenblicke vorbereiten, sondern dir rechtzeitig das wahre Leben näher bringen. Horrorgeschichten von Koliken, nächtlichen Autofahrten und bockigen Kindern. Ich fand gerade Infos um die Schübe des Kindes anfangs gut und hilfreich, da es mich beruhigt hat. Ich fühlte mich besser vorbereitet.

Worüber man aber kaum was liest, sind die skurile oder schon alltäglichen Geschichten, wenn der Nachwuchs krank ist.

Beispielsweise von dem glühend roten und geschwollenen Penis deines Jungen, wenn er eine Vorhautentzündung hat.

Oder von den ersten Versuchen mit einem Zäpfchen. Unser Kleiner war tagsüber übel gestürzt und wachte nachts mit Schmerzen und geschwollener Lippe auf. Er ließ sich einfach nicht beruhigen, so dass wir ihm ein Zäpfchen verpassten. Also ich. Artig las ich fix den Beipackzettel, wärmte das Zäpfchen kurz in meiner Hand vor und fuhr es ein. Triumphierend stand ich da, als das weiße Ding wieder vor mir lag. Der zweite Versuch das Zäpfchen erneut einzuführen, endete in einem Krümelmassaker. Also zweiter Versuch. Diesmal tiefer reindrücken, doch man spürt direkt den Gegendruck. Also fungierte mein Daumen als Pfropfen, ehe der Kleine aufgegeben hatte dagegen anzukämpfen. Read more

Warum jeder DAD ein Fussballfan sein sollte

Fussballfans werden von außenstehenden gern mit alkoholisierenden Jungpubertierenden gleichgesetzt, die in Zügen wüten, Feuerwerke abbrennen und einfach nur laut sind. Gibt es auch, ist aber zum Glück die Minderheit. Anders werden Fussballfans gesehen, wenn sie mit ihrem Kind ins Stadion gehen. Das ist dann für Frauen schon mal süss. Aber vorher ist das alles schon ziemlich suspekt.

Dabei ist der regelmäßige Gang ins Stadion die beste Schule für (werdende) Väter. Nicht, weil man es dadurch schon gewohnt ist am Spielfeldrand zu stehen, wenn der Nachwuchs später über den Sportplatz rennt. Nein, das Fansein hat ganz andere Vorteile für jeden DAD. Ich bin das beste Beispiel dafür.

Seit Jahrzehnten schlägt mein Herz für den 1. FC Köln. Ich bin wegen der Entfernung von Hamburg selten im Stadion. Aber ein paar Mal im Jahr muss es schon sein. Ansonsten verfolgte ich meinen Klub immer am Fernsehgerät. Mit wachem Auge auf den Platz und gespitzten Ohren bei den Fans. Gern leise mitsummend oder fröhlich mitsingend. Und genau hier kommt das Vatersein in den Vordergrund. Read more

Kinderwagenkauf. Praktisch beraten. Sie entscheiden lassen

Nachdem sie die ersten Recherchen im Internet betrieben hatte, standen wir am letzten Wochenende bei Höffner, um zum ersten Mal Kinderwagen dem Livetest zu unterziehen. Der Laden meinte es gut mit mir und konfrontierte mich nur mit in etwa 30 – 40 Modellen. Also recht überschaubar.

Und doch stand ich erstmal vor der Wagenkolonne, wie die Kuh vor dem Spiegel. Ich sah nur Kinderwagen. Meistens dunkle Versionen. Während meine Frau direkt in die Reihen stürmte, ließ ich meinen Blick schweifen. Um dann erste Unterschiede zu sehen, über die ich mich erfreute. Oh, der Wagen hat nur drei Reifen. Aha, der ist natürlich viel kleiner. Schau an, hier kann das Kind nur drinnen sitzen. Erste Erfolge.

Dann beobachtete ich meine Frau, die Wagen rauszog, wippte, probefuhr und begann daran rumzuwerkeln und Knöpfe zu drücken. Bis eine durchdringende Stimme durch das Geschäft hallte: „Stop. Nicht drücken. Damit machen sie ihn kaputt. Sie müssen da oben drücken.“ Read more

Passe dich den Schlafphasen der Frau an

Schwangere sind müde. Das ist Fakt. Jaja, jede Schwangerschaft ist anders. Und ganz sicher gibt es jene, die bis zur Geburt super aktiv sind und noch wenige Tage vor der Entbindung das Konzert ihres Lieblingskünstlers besuchen. Andere liegen ab dem sechsten Monat flach. Manche sagen, dass sie den Beginn der Schwangerschaft gar nicht mitbekommen haben.

Alles möglich. Manches wahr.
Fakt ist aber auch, dass sich der Körper der Frau gerade zu Beginn der Schwangerschaft verändert. Nicht zwingend schon äußerlich. Aber die Hormone toben sich richtig aus und die innere Infrastruktur zum Schwangersein wird geschaffen. Dafür benötigt der Körper einfach Emergie, die im Gegenzug an anderer Stelle fehlt. Ergo: Die Partnerin ist schlapp, schnell außer Atem und gern müde. Kurze Nickerchen am Tag inbegriffen. Read more

Baby auf großen Füßen, äh Rädern

Wenn DADs mit ihrem Nachwuchs im Park unterwegs sind, dann wollen sie nicht nur mit einem herkömmlichen Kinderwagen unterwegs sein. Bei uns Männern muss es doch alles noch größer, stärker und besser sein. Kinderwagen kann jeder.

Dachten sich auch einige Ingenieure bei Skoda, als sie einen neuen Kinderwagen nur für Väter entwickelt haben. OK, nur für die neue Oktavia-Werbung aber ungemein cool. Die Reifen sind größer als das Kind und ein Kleinwagen und trotz damit wirklich jedem Hindernis. Damit kann man mit dem Nachwuchs auch problemlos durchs Unterholz rollen und das Kind hat noch immer einen besten Blick. Read more

Vater entscheidet über das Gewicht des Kindes

Männer. Wollt ihr dicke Kinder haben? Sicherlich sind Gesundheit und Wohlbefinden erstmal das wichtigste. Aber eine normale Figur wünscht sich doch sicherlich jeder Vater von seinen Nachkommen. Bei Jungen sollte er idealerweise mit Muskeln und Sixpack die Damen beeindrucken. Der Nachwuchs soll demnach das wiederspiegeln, was man selber nicht geschafft hat und den Dad stolz machen. Bei den Töchtern wünscht man sich doch ein adrettes Äußeres, auf das man stolz sein kann. Eine Tochter, die man gern an seiner Seite hat. Ohne, dass dabei jeder dahergekommene Knilch sofort über sie herfallen möchte natürlich.

Für die Figur des Kindes sind auch wir Männer verantwortlich. Und zwar stärker, als bisher immer gedacht. Direkter. Mit unserer Ernährung. Dads sind dabei nicht nur Vorbild für den Nachwuchs und legen fest, was auf den Tisch kommt. Nein, wir geben dem Kind schon gewisse Gene mit, die die weitere Entwicklung bestimmen. Read more

Das Onlinemagazin für Väter

Wer einmal durch den Bahnhofsbuchhandel oder andere Geschäfte geht, die Presseerzeugnisse verkaufen, der wird schnell feststellen, dass dort eine große Auswahl an Titeln vorhanden sind, die sich rund um Kinder und Familien dreht. Doch wer einmal genauer hinschaut, der findet nur Magazine, die sich ausschließlich oder zumindest vorrangig an die Frau richten. Mütter sind eine beliebte Zielgruppe, wenn es um Informationen rund um die Erziehung geht. Dabei hat sich das Bild in den letzten Jahren stark verändert.

Immer mehr Männer nutzen ihre Möglichkeit, um selbst in Vaterzeit zu gehen, um ihr Baby täglich aufwachsen zu sehen. Immer mehr Männer bleiben für viele Monate zu Hause und kümmern sich um ihren Nachwuchs. Die „klassische Rolle“ gilt schon lange nicht mehr. Männer werden zu Hausmännern und einer wichtigen Bezugsperson. Dabei wollen auch sie richtig informiert sein. Read more